Prioritäten setzen leicht gemacht - Drei Schritte zur Umsetzung! Start Now!

Aufstehen als wäre jeder Tag ein Sonntag, wer wünscht sich das nicht? Zeit haben, den Tag langsam ohne Hektik zu beginnen. Dinge unternehmen, die einem am meisten Freude bereiten. Wieder mehr Zeit haben. 

 

Mit Prioritätenlisten gelingt das auch an allen anderen Wochentagen und macht glücklich und zufrieden. Und solches Wissen erhalten wir stets von den erfolgreichsten Erdenbürgern. Warren Buffet, Multimilliardär und erfolgreichster Investor aller Zeiten.

 

1. Schritt: Nimm dir ein grosses weisses Blatt Papier und schreibe deine 25 wichtigsten Wochenziele darauf. Wer langfristiger plant schreibt seine Lebensziele oder Karriereziele darauf.

 

2. Schritt: Kreise nur die wichtigsten fünf Ziele auf deinem Zettel ein. Nimm Dir Zeit dabei, höre auf Deinen Bauch.

 

3. Schritt: Alles, was Du nicht umkreist hast, ist Deine Auf-jeden-Fall-vermeiden-Liste. Egal was passiert, diese Dinge bekommen keinerlei Aufmerksamkeit von Dir, bis Du Deine Top-5-Ziele erreicht hast. Bam!

 

Fazit: Lass dich von Deinen 25 Zielen, endlosen Projekten oder To-do-Listen nicht ablenken. Projekte, die du anfängst und nicht beendest überfordern uns schnell, machen unzufrieden. Also beginne in kleinen Schritten und nur mit Deinen fünf wichtigsten Zielen. Mit diesen fünf Prioritäten bist du schneller erfolgreich am Ziel. Weniger ist mehr! Start NOW!

 

Brilliant und so einfach! Und das Schönste daran es funktioniert tatsächlich. Es ist Montag, die Sonne scheint und ich bin vor meiner Zeit mit Wochenziel Nummer eins fertig: Einen spannenden und interessanten Blog für Euch zu schreiben, der zur Umsetzung motivieren soll. Und JETZT nehme ich mir wieder Zeit nach Ferien zu googeln und warte auf den Postboten mit weiteren Surf-Bikinis!

 

 

Dreams become reality as a result of three components:

Knowing what you want.

Learning the tools to get you there.

Having the insane focus to combine the two.

(Warren Buffett)

 

Eure Sylvi